Welcher Gold-Typ sind Sie: Gelbgold, Rotgold oder Roségold?

Neben Weißgold gibt es drei weitere wunderschöne Goldlegierungen: Gelbgold, Rotgold und Roségold. Diese Farbtöne, die entstehen, wenn man dem reinen Gold Kupfer und Silber beimischt, sind bei der Herstellung von Schmuckstücken sehr beliebt. In der Brune Schmuckmanufaktur in Hattingen im Ruhrgebiet finden Sie zahlreiche Ringe, Ketten, Anhänger, Ohrstecker und Armreifen aus Gelbgold, Rotgold und Roségold. Auf Wunsch fertigen unsere Goldschmiede Ihnen sogar Ihr ganz individuelles Schmuckstück – mit viel Leidenschaft, Können und Präzision, so wie es bei allen unseren Kostbarkeiten der Fall ist. Sie fragen sich, worin sich die Goldlegierungen unterscheiden und worauf Sie beim Kauf achten müssen? Dann nehmen wir Sie mit auf eine kleine Reise durch die gelbgoldene, rotgoldene und roségoldene Welt!

Brune Schmuckmanufaktur Hattingen Ruhrgebiet breiter Gelbgoldring

Gelbgold in der Brune Schmuckmanufaktur

Gold ist ein weiches Edelmetall und in seiner puren Form für die Herstellung von Schmuckstücken weniger geeignet. Auf den golden schimmernden Glanz müssen Sie dennoch nicht verzichten. Gelbgold lautet die Lösung. Damit der natürliche Farbton von Gold erhalten bleibt und das Edelmetall schmiedbarer, stärker und haltbarer ist, werden dem Feingold die Metalle Kupfer und Silber hinzugefügt. Je höher der Anteil an reinem Gold ist, desto wertvoller ist das Schmuckstück. Hierzulande muss es zu mindestens 33 Prozent aus Gold, also 333er Gold, bestehen, damit es sich Gelbgold nennen darf. Üblich sind 585er und 750er Gold. Das erst genannte zeigt sich in seinem Farbton zurückhaltender, ist aber etwas härter. 750er Gold ist etwas weicher, leuchtet aber intensiver und ist kostbarer. In der Brune Schmuckmanufaktur finden Sie einzigartige Ringe, Arm- und Ohrschmuckstücke sowie Kettenanhänger aus hochwertigem Gelbgold.

Brune Schmuckmanufaktur Hattingen Ruhrgebiet breiter Ring Rotgold

Schmuck aus Rotgold bei Brune in Hattingen

Schmuckstücke aus Rotgold glänzen und funkeln wie der Name schon sagt in einem edlen rot. Ihren außergewöhnlichen Farbton verdanken die Ringe, Ketten und Armreifen aus Gold der Beigabe von Kupfer. Dabei gilt: Je mehr Kupfer hinzugefügt wird, desto intensiver rot wirkt der Schmuck. Das Kupfer verändert jedoch nicht nur die Farbe des Goldes, sondern verbessert auch die Beständigkeit. Im richtigen Verhältnis erhält Gold durch die Legierung mit dem roten Metall die Festigkeit, die es braucht, um sich als langlebiges Schmuckstück zu bewähren. 585er Rotgold wirkt etwas blasser durch den geringeren Goldanteil in der Legierung wohin gegen das 750 Rotgold kräftiger und satter strahlt, dadurch das hier mehr Feingold enthalten ist. Beide Varianten finden Sie in der Brune Schmuckmanufaktur in Hattingen.

Brune Schmuckmanufaktur Hattingen Ruhrgebiet breiter Ring Rotgold
Brune Schmuckmanufaktur Hattingen Ruhrgebiet breiter Gelbgoldring mit Mandaringranat

Die schönsten Schmuckstücke aus Roségold im Ruhrgebiet

Roségold leuchtet im Vergleich zu Rotgold weniger intensiv rötlich. Das liegt daran, dass der Kupferanteil niedriger ist und stattdessen häufig mehr Silber hinzugefügt wird. Gängig ist 750er Roségold, das zu 75 Prozent aus Feingold besteht sowie aus 16 Prozent Kupfer und aus 9 Prozent Silber. Schmuckstücke aus Roségold in dieser hochwertigen Qualität schimmern in einem feinem rosa. Der Farbton liegt in diesem Jahr übrigens im Trend, vor allem bei Hochzeiten. Falls Sie im Ruhrgebiet auf der Suche nach Trauringen oder anderen Schmuckstücken aus Roségold sind, heißen wir Sie in der Brune Schmuckmanufaktur herzlich willkommen.

Brune Schmuckmanufaktur Hattingen Ruhrgebiet Monsteinanhänger Gelbgold
Brune Schmuckmanufaktur Hattingen Ruhrgebiet Gelbgoldring mit Mandaringranat

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.